BaFin untersagt Peter Fitzek und weiteren Personen und Vereinigungen das Einlagen- und das Versicherungsgeschäft und bestellt Abwickler

Bonn/Frankfurt a. M., 27. November 2014 

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den Herren Peter Fitzek und Martin Schulz (beide Lutherstadt Wittenberg), den nicht eingetragenen Vereinen „Kooperationskasse“, „Königliche Reichsbank“, „NeuDeutsche Gesundheitskasse“ und „Königreich Deutschland“ mit Verfügungen unterschiedlichen Datums den Betrieb des Einlagen- bzw. des Versicherungsgeschäfts untersagt. Ferner untersagte sie Herrn Benjamin Michaelis (Lutherstadt Wittenberg) und dem Verein „Ganzheitliche Wege e.V.“ die Geschäftstätigkeit, soweit beide damit in die vorgenannte unerlaubt betriebene Geschäftstätigkeit einbezogen waren.

Die BaFin hat ferner die Abwicklung dieser Geschäfte aufgegeben und hierzu in sämtlichen Verfahren mit Verfügung vom 26. November 2014 einen Abwickler bestellt.

Weiterlesen

BaFin untersagt der immo private conception-save and rescue GmbH das unerlaubte Betreiben des Versicherungsgeschäfts und ordnet die Abwicklung an

Bonn/Frankfurt a. M., 19. November 2014

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der immo private conception-save and rescue GmbH, München, mit Bescheid vom 18. September 2014 aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Versicherungsgeschäft sofort einzustellen und durch Kündigung und Auslaufenlassen der abgeschlossenen Verträge abzuwickeln.

Weiterlesen

BaFin untersagt der BTSW Consulting Service GmbH das unerlaubt betriebene Finanztransfergeschäft

Bonn/Frankfurt a. M., 4. November 2014

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der BTSW Consulting Service GmbH mit Sitz in Bruck, Landkreis Ebersberg, mit Verfügung vom 29. September 2014 das weitere Betreiben des Finanztransfergeschäftes untersagt.
Die BTSW Consulting Service GmbH hat unerlaubt Zahlungsdienste betrieben, indem sie Gelder auf eigenen Konten in Deutschland entgegennahm und diese im Auftrag eines US-amerikanischen Unternehmens oder anderer Auftraggeber weiterleitete.

Mit der Annahme und der Weiterleitung der Beträge über inländische Konten hat die BTSW Consulting Service GmbH das Finanztransfergeschäft gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 6 Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) ohne die nach § 8 Abs. 1 Satz 1 ZAG erforderliche Erlaubnis betrieben. Die BaFin hat gemäß § 4 Abs. 1 Satz 1 ZAG die sofortige Einstellung dieser Geschäfte gegenüber der BTSW Consulting Service GmbH angeordnet.

Die Verfügung ist bestandskräftig.

So beugen Sie Frostschäden vor

In der kalten Jahreszeit kommt es immer wieder zu Rohrbrüchen oder leckenden Heizkörpern. Die Folge: überschwemmte Zimmer, Beschädigungen von Mauern, Böden, Decken sowie der Wohnungseinrichtung.

So beugen Sie vor:

Weiterlesen